· 

Facebook intim - so geht's

Facebook ist wie eine Milliarden-Stadt

Facebook gehört mittlerweile zu unserem Leben wie das Feierabendbier, der Yogakurs oder das Lesen der Pendlerzeitung. Wollen Sie auf diesem sozialen Netzwerk mit mittlerweile über einer Milliarde Menschen wenigstens ein bisschen Intimsphäre haben, dann beachten Sie einige wichtige Regeln. Sonst laufen Sie Gefahr, dass Ihre Fotos, Videos, Texte und Links von aller Welt gesehen werden.

© Creative Commons Zero (CC0)

© Photoroller | Dreamstime.com

In den Privatsphäreneinstellungen legen Sie fest, wer Zugriff auf Ihre Fotos und Ihre Posts hat.

 

So machen Sie Ihr Facebook privater:

  • Klicken Sie oben rechts im blauen Balken auf den kleinen Pfeil. Dort wählen Sie Einstellungen aus.
  • Klicken Sie auf Privatsphäre links in der Navigation. Dort erscheinen die wichtigsten Einstellungen zum Datenschutz auf einen Blick und Sie können diese auf Ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Im oberen Teil unter der Überschrift "Deine Aktivität" definieren Sie, wer Ihre zukünftigen Beiträge sehen kann. Wir empfehlen, diese Einstellung auf „Freunde“ zu setzen. Damit legen Sie fest, dass fremde Personen keinen Zugriff auf Ihre Inhalte haben.

Telefonnummer und E-Mail schützen

  • Gleich darunter unter dem Titel "Wie du gefunden und kontaktiert wirst" definieren Sie, wie in Facebook nach Ihnen gesucht werden kann.
  • Wir empfehlen Ihnen, unbedingt sowohl die Suche per E-Mail-Adresse und die Suche per Telefonnummer nur von Freunden zuzulassen.
  • Standardmässig kann Sie jedermann mit diesen beiden Attributen suchen. So können Unbekannte zufällig oder bewusst Ihre Telefonnummer ausfindig machen. Stellen Sie also beide Einstellungen auf Freunde um.

Google aussperren

  • Eine sehr empfehlenswerte Einstellung im Bereich «Privatsphäre» ist das Deaktivieren der Suchmaschinen. Entfernen Sie den standardmässig gesetzten Haken bei "Suchmaschinen ausserhalb von Facebook erlauben". So stellen Sie sicher, dass zum Beispiel Google Ihr Profil nicht anzapfen kann und Sie auf Google nicht direkt gefunden werden können.

Wenn Sie früher die Einstellung "Öffentlich" aktiv hatten, bleiben Ihre alten Beiträge weiterhin für alle zugänglich. Wenn Sie dies ändern möchten, beschränken Sie die Zielgruppe für alte Beiträge in Ihrer Chronik. Gehen Sie dazu auf «Chronik und Markierungseinstellungen».

 

Weitere Informationen zu den Datenschutzeinstellungen von Facebook finden Sie direkt bei Facebook.

 

EK-Communication | Erfolgreiche Kommunikation ist für Sie da

 

Kontakt:

E-Mail: info@erfolgreiche-kommunikation.ch

Facebook: facebook.com/EK.ErfolgreicheKommunikation

Instagram: instagram.com/top_social_media

Instagram: instagram.com/erfolgreiche.texte.schreiben

Kommentar schreiben

Kommentare: 0