Follower auf Instagram · 11. Januar 2020
Jeder lechzt heute nach Followern, Likes, Freunden, Views. Wie komme ich also zu möglichst viel Reichweite im Universum von Social Media? Lesen Sie unsere Tipps, seien Sie aktiv, machen Sie Ihr Handwerk richtig und haben Sie etwas Geduld. Dann könnten auch Sie viel Beachtung in den sozialen Medien finden.
WhatsApp · 09. November 2019
WhatsApp gehört mittlerweile zu unserem Leben wie der TV, das Auto, die Zahnbürste. Wir verschicken über den Messenger locker 20 - 100 Nachrichten pro Tag. Unser Rat: Verschicken Sie nur, was Sie auch in der Öffentlichkeit herumzeigen würden.
Nonverbale Kommunikation · 10. September 2019
Es ist wissenschaftlich belegt: Worte machen in der Kommunikation nur 7 % des Gesamteindrucks eines Menschen aus. Viel wichtiger ist die nonverbale Körpersprache wie beim Tanzen. Zudem hilft eine gute Haltung, die Tänzer meist haben, dein Stresslevel erheblich zu senken und dein Selbstbewusstsein zu stärken. Also: sprich weniger und bewege dich mehr.
Social Media · 27. Juli 2019
Verschenken Sie kein Geld und machen Sie kluge Werbung in den sozialen Medien. Eine ganze Generation informiert sich fast nur noch über Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Snapchat. Diese Menschen bilden sich Ihre Meinung auf diesen neuen Plattformen, und kaufen auch dort ein. Seien Sie deshalb genau dort mit Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Produkt präsent. Sonst schnappen sich Ihre Konkurrenten diese potentiellen Kunden vor Ihrer Nase weg. EK Communication hilft Ihnen bei der Umsetzung.
Google My Business · 13. Juli 2019
Eine tolle Website nützt gar nichts, wenn diese in Google nicht gefunden wird. Google MyBusiness unterstützt ein gutes Ranking, ist eine top Visitenkarte für Ihr Unternehmen im Web und erleichtert eine Interaktion mit Ihren Kunden. Deshalb: Google MyBusiness ist Pflicht. Und erst noch gratis.
Facebook · 19. Juni 2019
Wer denkt, Facebook sei nur für Familie und Freunde, der irrt. Veröffentlichen Sie deshalb nur, was Sie in einer riesigen Stadt auf Plakatwänden sehen wollen. Etwas können Sie tun: Nehmen Sie Ihre Privatsphäreneinstellungen bei Facebook unter die Lupe und schützen Sie Ihre Einträge wenigstens ein bisschen. Grundsätzlich muss man aber davon ausgehen, dass nichts vertraulich bleibt, was gepostet wird.